Streik endet vorzeitig

GDL und Arbeitgeber DB AG haben sich in einer ausdauernden Nachtsitzung auf Eckpunkte verständigt, die es uns erlauben, in die Verhandlungen einzutreten und den Streik vorzeitig zu beenden.

Im Wesentlichen wird die Arbeitgeberseite über die Forderungen der GDL verhandeln. Besonders erfreulich ist die Nachricht, dass man sich darauf verständigt hat, einen Abschlag der noch final zu verhandelnden Inflationsausgleichsprämie von 1.500 € in den Betrieben zu zahlen, die bisher leer ausgegangen sind. Das betrifft uns als S-Bahner zwar nicht direkt, aber es ist eine enorme Unterstützung für die betroffenen Kollegen.

Die Arbeitgeberseite erklärte sich vor allem zu Verhandlungen über die Absenkung der Arbeitszeit bereit. Weiterhin besteht Uneinigkeit zum Beispiel zu den Verhandlungen zu InfraGO. Dass die betriebsnahe Fahrzeuginstandhaltung in den BuRa-ZugTV aufgenommen wird, ist ebenfalls ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Weitere Infos in Kürze

Der Streik endet bereits am
Montag, dem 29.01.2024
02 Uhr (morgens)

chevron_left